Baukredit
%
%

Ohne Darlehensgeber keinen Baukredit. An dieser Tatsache wird kaum ein Bauherr rütteln können. Inzwischen treten aber nicht nur Banken als Kreditgeber im Segment der Baufinanzierung auf. Neben den Bausparkassen entdecken auch Versicherer das Geschäft mit dem Baukredit.

Welche Besonderheiten bringt diese Entwicklung mit sich? Wo müssen Haushalte in Zukunft beim Thema Baukredit umdenken? Grundsätzlich ist der wachsende Konkurrenzdruck am Markt durchaus positiv, können angehende Hausbesitzer so doch auf günstige Konditionen hoffen.


Darlehensgeber: Pflichten – aber auch gewisse Rechte

baukredit darlehensgeber

Grundsätzlich hat der Kreditgeber nach § 488 BGB die Pflicht, dem Darlehensnehmer die vereinbarte Summe auszuzahlen. Auf der anderen Seite kann der Darlehensgeber auf gewisse Rechte pochen. Dazu gehört unter anderem die pünktliche Zahlung der vereinbarten Raten – bestehend aus Zins und Tilgung.

Darüber hinaus gehen die Rechte der Baufinanzierer noch weiter. Tritt eine Verschlechterung in den wirtschaftlichen Verhältnissen des Darlehensnehmers ein bzw. droht sich die Werthaltigkeit der Sicherheit zu mindern, kann der Darlehensgeber den Baukredit sogar außerordentlich kündigen – und zwar nach § 490 BGB fristlos.

Baufinanzierung von Bank oder Versicherung

Ing-Diba

Im Hinblick auf die Rechte und Pflichten liegen Versicherungen und Banken in etwa auf Augenhöhe. Für welche der Varianten sollte man sich im Zuge der Suche nach einer Immobilienfinanzierung entscheiden?

Pauschale Antworten sind an dieser Stelle unmöglich. Vielmehr kommt es auf die angebotenen Konditionen an. Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass seitens der Versicherer ein Baudarlehen oft nur unter Einhaltung gewisser Beleihungsobergrenzen abgeschlossen wird.

Auf der anderen Seite können die Assekuranzen bei Fragen:

punkten. Aus Sicht eines potenziellen Bauherren kann sich der Vergleich zwischen Bank und Versicherung als Darlehensgeber durchaus rechen.

Baugeld: Hier hat der Kreditgeber das Nachsehen

Baufinanzierer dürfen – wie angesprochen – unter gewissen Umständen den Immobilienkredit kündigen. Allerdings haben sie an einer Stelle das Nachsehen: Wenn die Finanzierung nach vollständiger Auszahlung eine Laufzeit von zehn Jahren erreicht.

An dieser Stelle kann der Kreditnehmer nach § 489 BGB kündigen und sich eine neue Baufinanzierung suchen. Ein Aspekt, der gerade in Niedrigzinsphasen dabei hilft, die Zinszahlungen – und damit die Gesamtkosten der Immobilie – zu reduzieren.

hauspreisrechner

Hauspreis Rechner
Wie viel Haus kann ich mir leisten?

mietrenditerechner

Mietrendite Rechner
Eigenkapital und Gesamtrendite berechnen