Baukredit
%
%

Einfach zur Bank gehen, beraten lassen und das Darlehen abschließen – wer als Bauherr der Meinung ist, so unkompliziert zum Baukredit zu kommen, trifft schnell falsche Entscheidungen. Gerade vor dem Hintergrund der Darlehenssumme und Laufzeit muss jeder Schritt hin zur Baufinanzierung genau durchdacht sein.

Eine Möglichkeit ist zum Beispiel das Abgeld. Doch wer mit seinem Hauskredit auf lange Sicht zufrieden sein will, muss mit einigen Begriffen und Definitionen umgehen.

Es geht beim Abgeld im Wesentlichen darum, dass sich Kreditnehmer und Bank zwar auf einen Darlehensnominalbetrag verständigen, das Kreditinstitut aber weniger Kapital auszahlt.

Das Abgeld – der vorweggenommene Zins

Beim Baudarlehen geht es nicht nur darum, Zinssätze miteinander zu vergleichen und sich für das vermeintlich billigste Darlehen zu entscheiden.

In der Vergabe einer Baufinanzierung arbeiten Banken und Versicherungen mit verschiedenen Fachbegriffen, die dem Laien weniger geläufig sind. Dazu gehören Disagio und Damnum. Beide bezeichnen einen besonderen Aspekt beim Baugeld. Beim Abgeld verhält es sich folgendermaßen:

Welchen Zweck verfolgt das Damnum? Ein Abgeld macht auf den ersten Blick – zumindest bei isolierter Betrachtung – kaum Sinn. Aber: In der Regel reduziert die Bank beim Abgeld im Gegenzug für die Zahlung des vorweggenommenen Zinses den Sollzins. Es verringert sich so die monatliche Belastung.

Die Nachteile beim Abgeld

Ing-Diba

Auf den ersten Blick könnte das Abgeld verlockend sein. Allerdings muss jeder Bauherr genau hinschauen.

Zahlt die Bank einen niedrigeren Geldbetrag beim Baugeld aus, muss der Darlehensnennbetrag steigen, um den Kapitalbedarf zu decken.

Gleichzeitig kommt erschwerend hinzu, dass die Zinsbemessung sich immer am Darlehensnennbetrag orientiert, das Abgeld also hier nicht berücksichtigt wird.

Zumindest im Rahmen einer rein privaten Kreditvergabe ist das Abgeld kein wirklicher Pluspunkt. Es zahlt sich als Bauherr aus, nach Darlehen Ausschau zu halten, die zu 100 Prozent für das Bauprojekt ausgezahlt werden.

Etwas anders sieht die Situation aus, wenn eine Vermietungsabsicht im Raum steht. Hier ist ein marktübliches Abgeld steuerlich abzugsfähig und kann durch Vermietung/Verpachtung in den Posten der Werbungskosten übertragen werden.

hauspreisrechner

Hauspreis Rechner
Wie viel Haus kann ich mir leisten?

mietrenditerechner

Mietrendite Rechner
Eigenkapital und Gesamtrendite berechnen