Baukredit
%
%

Niedrige Sollzinsen für Baufinanzierungen sind verlockend – nicht nur für jene Haushalte, die neu bauen oder eine Immobilie kaufen wollen. Gerade Kreditnehmer, die vor fünf oder sechs Jahren den Baukredit abgeschlossen haben, müssen im Vergleich hohe Baugeldzinsen schultern.

Warum nicht einfach den Kredit kündigen und ein neues Darlehen aufnehmen? So leicht ist die Situation in der Praxis leider nicht. Haushalte, die vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen wollen, müssen mit der Vorfälligkeitsentschädigung rechnen.


Baukredit: Unterschrift bindet an den Vertrag

Grundsätzlich binden sich mit dem Vertragsschluss der Kreditnehmer und die finanzierende Bank an die ausgehandelten Konditionen. Dieser Grundsatz gilt allgemein für die Dauer der Zinsbindungsfrist. Das Problem: Ein ordentliches Kündigungsrecht ist in aller Regel nicht vorgesehen.

Aber: Es gibt durchaus Wege aus dem Darlehen. Haushalten mit Baukredit muss hier nur eines klar sein – die Bank kann für das vorzeitige Ausscheiden Schadenersatz verlangen. So ist eine Kreditkündigung beispielsweise nach § 490 BGB beim Vorliegen eines berechtigten Interesse möglich.

Letzteres wäre etwa im Zusammenhang mit einem Verkauf der Immobilie wegen:

denkbar. Der Gesetzgeber stellt an dieser Stelle aber auch klar fest, dass die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen kann. Letztere wird aber auch dann erhoben, wenn das Kreditinstitut den Kreditnehmer aus Kulanz aus dem Vertrag entlässt. Über die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung gibt es in der Praxis des Öfteren Streit.

Die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung

Ing-Diba

Untersuchungen aus der Vergangenheit zeigen, dass eine Vorfälligkeitsentschädigung seitens der Banken mitunter zu hoch angesetzt wird.

Da lediglich Rahmenbedingungen für die Berechnung fixiert sind, lohnt sich Nachrechnen fast immer.

In der Vorfälligkeitsentschädigung sollten beispielsweise vereinbarte Sondertilgungen eine Rolle spielen.

 

Baukredit ohne Vorfälligkeitsentschädigung kündigen

Die Vorfälligkeitsentschädigung macht das Ausscheiden aus der Baufinanzierung teuer. Eine Tatsache, über die man sich als Bauherr klar sein muss. Es gibt allerdings einige Optionen, welche aus dem Vertrag führen – ohne dass Kosten zu schultern sind.

Dazu gehört das Kündigungsrecht nach Ablauf von zehn Jahren (nach vollständiger Auszahlung des Kredits), welches auf den Regelungen von § 489 BGB beruht. Aber auch Fehler in der Widerrufsbelehrung haben in der Vergangenheit manchem Kreditnehmer den Weg aus seinem Kreditvertrag geebnet.

hauspreisrechner

Hauspreis Rechner
Wie viel Haus kann ich mir leisten?

mietrenditerechner

Mietrendite Rechner
Eigenkapital und Gesamtrendite berechnen