Baukredit
%
%

Endlich im Eigenheim wohnen – heute haben Familien ganz unterschiedliche Möglichkeiten, wie sich dieses Ziel erreichen lässt. Eine Variante ist der Erwerb von Wohnimmobilien oder der Neubau. Besitzen die Eltern Wohneigentum, bietet sich hier eine zusätzliche Option.

Zwischen Eltern und Kindern findet nicht selten die Übertragung des Eigentums als vorweggenommene Erbfolge statt. Seitens der Eltern wird das Wohnrecht durch den Nießbrauch abgesichert. Wann wird dieser zum Problem?


Nießbrauch – die Fruchtziehung aus der Immobilie

baukredit niessbrauch

Prinzipiell handelt es sich beim Nießbrauch um ein Recht, welches im Vergleich zur vertraglichen Zusicherung eines Wohnrechts deutlich weitergeht.

Der Nießbrauch wird auch als Fruchtziehung aus einer Sache bezeichnet. Wer dieses Recht besitzt, kann aus einer Immobilie beispielsweise über Pachtzahlungen einen Gewinn erzielen.

Aber: Ein Nießbrauchsrecht wird im Grundbuch als Belastung des betreffenden Grundstücks eingetragen. Und damit fangen die Probleme meistens an.

Angenommen, das begünstigte Kind will Veränderungen an der Immobilie vornehmen und plant einen Baukredit für die Umsetzung aufzunehmen. Die Eltern stehen mit dem Nießbrauch in der Rangfolge dem Baukredit aber voran. Banken machen die Eintragung im ersten Rang aber allgemein zur Bedingung.

Prinzipiell ergeben sich hier zwei Lösungsmöglichkeiten:

Letztere Option ist gerade beim Baukredit für Modernisierungsvorhaben durchaus unproblematisch, da viele Baufinanzierer entsprechende Kredite anbieten. Ebenfalls denkbar ist die Umsetzung für den Baukredit durch Bauspardarlehen, da Letztere oft auch nachrangig eingetragen werden können.

Nießbrauch: Mit den Rahmenbedingungen auseinandersetzen

Ing-Diba

Nießbrauchsrechte zwischen Familienangehörigen sind für die Praxis durchaus von Bedeutung. Allen Beteiligten muss letztlich aber klar sein, worauf sie sich einlassen.

Dies gilt einerseits für die Person, welche das Nießbrauchsrecht einräumt. Aber auch wer davon profitiert, muss gewisse Aspekte beachten.

Eltern, die Kindern ihr Wohnhaus übertragen und die Fruchtziehung geltend machen, können nicht mehr frei über die Immobilie verfügen. Es ist beispielsweise ausgeschlossen, ohne die Zustimmung der Kinder eine Grundschuld zu bestellen.

Letzten Endes müssen alle Beteiligten an einem Strang ziehen, um das Nießbrauchsrecht nicht zum Problem zwischen Eltern und Kindern werden zu lassen.

hauspreisrechner

Hauspreis Rechner
Wie viel Haus kann ich mir leisten?

mietrenditerechner

Mietrendite Rechner
Eigenkapital und Gesamtrendite berechnen