Baukredit
%
%

2015 war ein Jahr, an welches sich viele Bauherren gern erinnern werden – zumindest beim Thema Baukredit. Denn die Zinssätze für die Finanzierung lagen in einigen Monaten des Jahres 2015 laut Bundesbank im Durchschnitt unter der Marke von zwei Prozent.

Wie solide und zuverlässig die Finanzierung ist, wird sich erst in Zukunft zeigen. In der Praxis bemerken Haushalte leider erst zu spät, wenn in der Initialphase Fehler aufgetreten sind. Was kann bei der Finanzierung schiefgehen?


Baukredit: Budget zu knapp bemessen

Ein Fehler liegt oft in falschen Annahmen hinsichtlich des Budgets, aus dem die spätere Tilgung finanziert werden soll. Ausgaben, die den Einnahmen gegenüberstehen, mindern zur Verfügung stehende Mittel für die Rückzahlung der Finanzierung.

Dass man als Kreditnehmer sich vorab einen Überblick verschaffen muss, leuchtet ein. Aber: Häufig wird nicht berücksichtigt, dass diverse Aufwendungen nicht jeden Monat, sondern jährlich oder noch unregelmäßiger anfallen. Man kauft sich schließlich nicht alle zwölf Monate ein neues Auto.

Die Folge sind unrealistische Budgetvorstellungen. Letztlich ist der finanzielle Spielraum kleiner als angenommen. Tauchen dann doch unvorhergesehene Ausgaben auf, ist guter Rat teuer.

Hauskredit: Zu niedrige Tilgung angesetzt

Ing-Diba

Ein zweiter großer Fehler, der direkt in die Schuldenfalle führen kann, ist die Tilgung. Letztere liegt bei den Banken und Versicherungen allgemein bei etwa einem Prozent.  In Kombination mit dem niedrigen Bauzins ergibt sich so eine bequeme Monatsrate. Aber: Wer 100.000 Euro mit nur einem Prozent tilgt, hat in zehn Jahren nur einen Bruchteil der Darlehensschuld getilgt.

Zum Problem wird dieser Fehler spätestens dann, wenn die Zinsbindungsfrist abläuft. Als Haushalt muss dann an die Anschlussfinanzierung gedacht werden.  Über zehn bis 15 Jahre ist das Risiko einer Zinsänderung groß. Und wenn die Erstfinanzierung so günstig war wie 2015, geht es meist nur in eine Richtung – nach oben.

Nicht alle Szenarien durchgerechnet

Mit der Finanzierung fürs Haus bindet man sich über zehn Jahre und mehr an die Bank. Genug Zeit, damit sich die Lebensplanung ändert. Gerade die Gefahr einer schweren Krankheit oder von Arbeitslosigkeit muss man einfach bedenken.

Im Optimalfall ist die Rate weiter zu finanzieren. Sofern man als Kreditnehmer auf ein Instrument wie die Tilgungsanpassung zurückgreifen kann, lässt sich in dieser Situation zumindest in einem gewissen Spielraum reagieren.

Einzelnachweise


  1. Deutsche Bundesbank: Zinsstatistik

hauspreisrechner

Hauspreis Rechner
Wie viel Haus kann ich mir leisten?

mietrenditerechner

Mietrendite Rechner
Eigenkapital und Gesamtrendite berechnen