Baukredit
%
%

Sollzins, effektiver Jahreszins und die Bereitstellungszinsen sind Zinssätze, die jeder Bauherr kennen muss. Trotzdem sind viele Haushalte überrascht, wenn die Gesamtbelastung vom Baukredit ermittelt wird. Ein Grund sind die Bauzeitzinsen, deren Tragweite nur wenigen angehenden Eigenheimbesitzern bewusst ist.

Was sind Bauzeitzinsen eigentlich? Warum kann durch sie die Baufinanzierung erheblich teurer werden? Hat man deren Besonderheit verstanden, lassen sich verschiedene Wege nutzen, um die Belastung durch Bauzinsen in einem überschaubaren Rahmen zu halten.


Bauzeitzinsen – hier sind kühle Rechner gefragt

baukredit-bauzeitzinsen

Als Bauzeitzins werden Zinsbelastungen bezeichnet, die während der Bauzeit anfallen. Auf den ersten Blick trivial, muss jeder Haushalt verstehen, wie die Bauzeitzinsen im Detail zustande kommen. Grundsätzlich vereinbaren Kreditnehmer und Bank nicht nur den Sollzins, welche für das gesamten Baudarlehen gilt.

Kreditinstitute verlangen allgemein Zinsen für Zeiträume, in denen das Kapital zur Verfügung steht – vom Bauherren aber nicht beansprucht wird. Bekannt unter dem Begriff Bereitstellungszins, variieren Höhe und Zeitpunkt, ab dem diese Zinsen erhoben werden, von Bank zu Bank. Im Zusammenhang mit Bauzeitzinsen werden beide – Sollzinsen und Bereitstellungszins – bedeutsam.

Ing-Diba

Hintergrund: Die Bank reicht den Baukredit üblicherweise in Teilbeträgen aus – je nach Baufortschritt. Diese Summe wird mit dem vereinbarten Zinssatz verzinst.

Verbleiben Beträge nach Ablauf der bereitstellungszinsfreien Zeit auf dem Kreditkonto, fallen zusätzlich Bereitstellungszinsen an.

Eventuell kann das Kreditinstitut einen Teilratenaufschlag verlangen, was die Belastungen zusätzlich erhöht.

Bauzeitzins: Clevere Haushalte bauen günstiger

Da sich Bauzeitzinsen aus:

zusammensetzten, ist deren Kalkulation in der Praxis alles andere als einfach. Entsprechend dem Auszahlungsplan lässt sich zwar abschätzen, welche Größenordnung die Zinsbelastung annehmen wird. Es zeigt sich aber immer wieder, dass die Bauzeit durch widrige Rahmenbedingungen Verzögerungen unterworfen sein kann.

Damit steigt letztlich auch der Aufwand für den Bauzins. Eines können clevere Bauherren aber tun: Durch die Wahl des richtigen Darlehens kann man die Zinsbelastungen überschaubar halten. Eine ausgedehnte bereitstellungszinsfreie Zeit ist einer dieser Wege.

hauspreisrechner

Hauspreis Rechner
Wie viel Haus kann ich mir leisten?

mietrenditerechner

Mietrendite Rechner
Eigenkapital und Gesamtrendite berechnen