Baukredit
%
%

Beim Hauskauf oder dem Neubau der Immobilie haben Haushalte die Wahl zwischen verschiedenen Darlehensformen. Bekannte Lösungen für den Baukredit sind unter anderem:

Parallel dazu bieten die Banken eine weitere Option an – das Abzahlungsdarlehen. Was verbirgt sich dahinter? Welche Besonderheit kennzeichnet diesen Hauskredit ?

Eines vorweg: Mit einem Abzahlungsdarlehen ist die Abtragung der Darlehensschuld übersichtlicher als oft angenommen.

Abzahlungsdarlehen – wie sieht der Baukredit aus?

Abzahlungsdarlehen

Bauherren zahlen ihre Baufinanzierung in zwei Teilen zurück – den eigentlichen Hauskredit und den Bauzins. Annuitätendarlehen, Abzahlungsdarlehen und endfälliger Hauskredit unterschieden sich diesbezüglich wesentlich.

Bei einem endfälligen Baudarlehen zahlt der Haushalt im Rahmen der Laufzeit ausschließlich den Kreditzins an die Bank. Erst am Ende der Laufzeit wird die Rückführung des Darlehens fällig. Der Vorteil: Die Monatsraten bleiben hier überschaubar. Auf der anderen Seite steht über die gesamte Laufzeit die Restschuld aus dem Hauskredit im Raum, was zu einer hohen Zinsbelastung führt.

Abzahlungsdarlehen funktionieren nach einem anderen Prinzip. Hier zahlt der Bauherr Tilgung und Zins an die Bank zurück. Zu Beginn entscheidet er sich für eine feste Tilgung. Hier liegt der Pluspunkt in einer allmählich sinkenden monatlichen Belastung.

Abzahlungsdarlehen oder Annuitätendarlehen – was ist besser?

Ing-Diba

Die zweite beliebte Variante beim Baugeld ist das Annuitätendarlehen. Hier werden immer gleich hohe Zahlungen – bestehend aus Tilgung und Zins – an die Bank überwiesen. Für das Beispiel zahlt der Bauherr im ersten Jahr rund 5.500 Euro an Tilgung für das Annuitätendarlehen – und mehr als 5.800 Euro an Bauzinsen.

Vorteil: Das Annuitätendarlehen ist über die gesamte Laufzeit planbar, hat aber den Nachteil einer niedrigen Anfangstilgung. Welches ist die bessere Baufinanzierung? Diese Frage lässt sich nur vor dem Hintergrund individueller Rahmenbedingungen beantworten. Nicht für jeden ist ein Annuitätendarlehen die beste Lösung.

Wer sich die hohe Tilgung leisten kann, verkürzt gerade in den ersten Jahren die Schuldenlast aus dem Baugeld erheblich. Gleichzeitig reduzieren sich die Belastungen aus den Zinszahlungen deutlich. Das Annuitätendarlehen kommt dagegen dem planungsbewussten Bauherren entgegen.

hauspreisrechner

Hauspreis Rechner
Wie viel Haus kann ich mir leisten?

hausnebenkostenrechner

Hauskauf Nebenkosten
Nebenkosten beim Hauskauf berechnen

mietrenditerechner

Mietrendite Rechner
Eigenkapital und Gesamtrendite berechnen