Baukredit
%
%

Singles und Familien wohnen in Deutschland nicht nur zur Miete. Inzwischen liegt die Wohneigentumsquote sogar bei über 50 Prozent. Wohneigentum ist aber nicht nur das Haus im Grünen. Gerade Innenstadtlagen werden von Eigentumswohnungen dominiert.

Wer diese als Haushalt mit einem Baukredit finanzieren will, muss im Antragsverfahren eine lange Liste verschiedener Dokumente vorlegen. Dazu gehört auch die Abgeschlossenheitsbescheinigung. Was verbirgt sich dahinter? Wer stellt die Abgeschlossenheitsbescheinigung für den Baukredit aus?


Die Abgeschlossenheitsbescheinigung für den Wohnraum

In einem Haus umschließen Wände und Geschossdecken den Wohnraum. Für den Bau oder Kauf eines Einfamilienhauses ist die Aufteilung des umbauten Raumes eher unerheblich, da nur der Erwerber die gesamte Immobilie nutzen wird.

Komplizierter sieht die Situation in Mehrfamilienhäusern aus. Hier ist das Finanzierungsobjekt in seiner Beschaffenheit genau zu umreißen – speziell dann, wenn es um die Umwandlung von Wohnraum in Eigentumswohnungen geht.

Diese Aufgabe übernimmt die Abgeschlossenheitsbescheinigung. Ausgestellt durch die Bauaufsichtsbehörde bzw. durch die von den Bundesländern bestellten Sachverständigen, erklärt die Abgeschlossenheitsbescheinigung, dass bestimmter Wohnraum von anderen Räumlichkeiten einer Immobilie getrennt – also abgeschlossen – ist.

Diese Abgeschlossenheitsbescheinigung wird erteilt, wenn die Abgeschlossenheit dadurch erfüllt wird, indem die Trennung des Wohnraums durch:

erfolgt. Warum ist die Vorlage der Abgeschlossenheitsbescheinigung aus Sicht von Erwerber und Bank so wichtig?

Wohnungseigentum entsteht durch Abgeschlossenheit

Ing-Diba

Der Grund sind die Formulierungen des Wohnungseigentumsgesetzes. Letzteres erklärt über § 3 Abs. 2 WoEigG, dass Wohneigentum nur dann entstehen kann, wenn die Bedingung der Abgeschlossenheit erfüllt wird.

Seitens des Wohnungseigentumsgesetzes wird an dieser Stelle von Sondereigentum gesprochen. Die Abgeschlossenheit des betreffenden Wohnraums hat aber nicht nur für die Baufinanzierung Bedeutung. Fehlt die Bescheinigung, erfolgt beispielsweise keine Eintragung des Wohneigentums ins Grundbuch.

Und ohne den Grundbucheintrag kann kein Grundpfandrecht als Sicherheit für den Kreditgeber eingetragen werden. Spätestens hier wird klar, welche Bedeutung die Abgeschlossenheitsbescheinigungen in der Finanzierungspraxis für das Baudarlehen haben.

Auch Garagen und Keller gehören zum Eigentum

Als Sondereigentum wird in erster Linie der umbaute Wohnraum angesehen. Der Gesetzgeber sieht aber auch die Aufnahme von Kellerräumen oder Parkplatzflächen in die Abgeschlossenheitsbescheinigung vor. Dies gilt aber nur dann, wenn der betreffende Raum die Erfordernisse der Abgeschlossenheit erfüllt. Im Fall von Parkflächen sind diese dauerhaft zu markieren.

hauspreisrechner

Hauspreis Rechner
Wie viel Haus kann ich mir leisten?

mietrenditerechner

Mietrendite Rechner
Eigenkapital und Gesamtrendite berechnen