Baukredit
%
%

Wer den Traum vom Eigenheim leben will, braucht Geld – meist von Kreditinstituten.

Allein im März 2015 haben Banken laut Deutscher Bundesbank allein im Neugeschäft mehr als 21,5 Milliarden Euro als Baufinanzierung ausgegeben. Über 16 Milliarden flossen in Darlehen mit Zinsbindungsfristen ab fünf Jahren.

Selbst nach 10 Jahren ist ein Baukredit oft nicht vollständig getilgt. Als Hausbesitzer bemüht man sich früher oder später um eine Anschlussfinanzierung. Was ist hier zu beachten?

Anschlussfinanzierung – dank niedrigerer Zinsen Geld sparen

anschlussfinanzierung

Beim Baukredit handelt es sich in den meisten Fällen um Finanzierungen mit Zinsbindung.

Über eine vorgeschriebene Laufzeit wird der Sollzins festgeschrieben. Beim Baukredit als Sollzinsbindungsfrist bezeichnet, erstreckt sie sich in aller Regel auf zehn bis 15 Jahre.

Das Problem: Wer 250.000 Euro aufgenommen hat, muss – in Abhängigkeit von Zinssatz und Tilgung – auch nach 15 Jahren noch mehrere zehntausend Euro tilgen. Hier kommt die Anschlussfinanzierung ins Spiel. Diese ist ein neues Darlehen, mit dessen Hilfe der Kreditnehmer die Karten neu mischen kann.

Welche Bank für die Anschlussfinanzierung wählen?

Ing-Diba

Diese Antwort ist auf den ersten Blick einfach, hat in der Praxis aber Tücken. Generell sollte bei einer Anschlussfinanzierung für den Baukredit die Wahl in Richtung jener Banken mit dem besten Zinsangebot gehen. Aber: Hier ist nicht der Sollzins - sondern der Effektivzinssatz entscheidend.

Und auch an die Konditionen sind im Auge zu behalten. Schließlich soll der Baukredit auch in Zukunft ein flexibles Finanzierungsinstrument bleiben. Aspekte, wie:

müssen für die Entscheidung unbedingt eine Rolle spielen.

Anschlussfinanzierung: Baukredit bei laufender Zinsbindung umschulden

In vielen Fällen denkt man über das Thema Anschlussfinanzierung erst mit dem Ablauf der Zinsbindungsphase nach. Es rechnet sich aber, den Kredit und die Zinsen im Bereich der Baufinanzierung im Auge zu behalten.

Hintergrund: § 489 BGB erlaubt das Umschulden nach Ablauf von zehn Jahren – egal, ob die Zinsbindungsfrist endet oder nicht.

Vergehen noch zwei bis drei Jahre zum Erreichen der Kündigungsvoraussetzung, lässt sich per Forward-Darlehen ein günstiger Zinssatz für die Zukunft sichern.

hauspreisrechner

Hauspreis Rechner
Wie viel Haus kann ich mir leisten?

mietrenditerechner

Mietrendite Rechner
Eigenkapital und Gesamtrendite berechnen